Dienstag, 6. September 2016

Saatgutsammler

Für euch zum ausdrucken und basteln



Ein Tag im Garten im Spätsommer....und ständig fallen mir die Samenstände der Ein- und Zweijährigen in die Hände. Ein paar bleiben für die Vögel, andere wurden eingetütet und warten auf die Aussaat im Winter und Frühjahr. Ein paar werden weiter gereicht in Hände, die sie in ihre Gärten streuen.


Anbei die Saatgutsammler für euch zum ausdrucken und falten. auf den nachfolgenden Bildern seht ihr die Faltweise....die ist so umständlich, damit kein Klebstoff in die Tütchen gerät. Saubere Sache.





1. Ausdrucken
2. Ausschneiden und den Schlitz für die Lasche einschneiden
3. Falten
4. Die unbedruckte Seite einfalten, Leim unten auftragen und den "Boden" ankleben.
5. Einmal rundrum Leim auf das Mittelblatt auftragen.
6. Rückseite fest kleben.

Die Lasche wird nur lose eingesteckt, so muss nicht alles mit einmal gesät werden. Für die Saat einfach die Verschlußlasche falten und die Samen sachte heraus rieseln lassen. Ist die Tüte leer, so kann die Lasche nach innen geklappt werden und die Tüte umgedreht durch den Schlitz auf ein Stäbchen gestülpt werden (auf der Rückseite schreibe ich den Inhalt verkehrt herum auf). So sieht es aus wie ein kleines Blumentöpfchen.

Vielleicht habt ihr auch gerade Spaß an solch kleinen Basteleien für den Garten, fürs Frühjahr...obwohl der Sommer Präsenz zeigt. Viel Spaß!

creadienstag


Dienstag, 23. August 2016

Von Büchern und Lemuren

Ein Buchbinderworkshop bei Frau MüllerinArt


Holla die Waldfee, ein zweiter Post in EINEM Monat :o))



Mein Mann schenkte mir dieses Jahr zum Geburtstag diesen hübschen kleinen Workshop an einem Vormittag im LALALAPatchwork-Laden von Dorthe in Bensberg. Michaela *MüllerinArt* hatte zu einem Buchbinderschnellkurs eingeladen und eine tolle Runde kreativer Frauen fand sich ein. Buchbinden gab es rudimentär vor gefühlt hundert Jahren in meinem Studium. Heuer gab es neue Materialien, einfachere Arbeitsschritte, saubere Kniffe und Tricks...ich bin noch immer begeistert.

 Die größte Schwierigkeit bei solchen Kursen ist die Auswahl des Materials :"Entscheide Dich jetzt....SOFORT!" Dieses mal blieb ich fast direkt an dem Kokka-Stoff hängen, der mir schon so lange gut gefällt. Der Lemur wollte aufs Buch-Cover. Und ich bin ganz glücklich, daß er so lieb stille gehalten hat.


 Diese schöne, saubere, unkomplizierte Handhabung der Materialien, die Michaela letzten Samstag vorstellte, machte uns allen einfach Spaß und Lust auf selbst gebundene Bücher. Ich bin mir sicher, die anderen Ladys aus der Runde werden auch in Zukunft häufiger mal solche Schmuckstücke zaubern und verschenken.

Und währen sich die meisten Kursteilnehmerinnen noch an ein kleineres Büchlein wagten, hatte Michaela sichtlich Freude an den wunderschönen Exemplaren. 

Den Koka-Stoff, hab ich übrigens aufgebraucht, sucht nicht danach im Laden!
Das schreit nach Taschen, oder?

Wenn man solch kreativen Leuten begegnet, nimmt das GedankenKarussell an Fahrt auf. Der MusterMittwoch reizt mich schon lange und einen kompletten Kurs bei Michaela, wäre ein Träumchen, zumal sie "umme Ecke" wohnt.´

Siebdruck....auch ein feines Thema für mich.

Evas Lebendigkeit hat mich glatt umgehauen. Was ein kreatives Vorbild, welch Lust am Gestalten und machen, machen, machen ....Hut ab, liebe Eva!

Allen Damen an dieser Stelle :
Es war mir ein große Freude!

Bitte entschuldigt die schlechte Handy-Bildqualität, ich werd mir wieder häufiger die Kamera einstecken, versprochen :o)

Creadienstag...nach langer Zeit


Sonntag, 21. August 2016

Nähtreffen 2016

Viele Nachfragen später, VERZEIHT! , die angekündigte Einladung zum Nähtreffen in Spich mit freundlicher Unterstützung der evangelischen Kirche.  Herzlichen Dank!!
Wir Nähwütigen und Stoffsüchtigen dürfen einen Samstag lang den Gemeindesaal besetzen und nähen, schnattern, lachen, futtern.....Ich freue mich schon sehr auf diesen Tag!!! :o) Hier *klick* könnt ihr sehen, wie es letztes Jahr war. 

Um Anmeldung wir unter allen Umständen gebeten, da nur begrenzt (ca.20) Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.



Es handelt sich hierbei um ein kostenfreies Angebot. Ich würde mich jedoch freuen, wenn jede Teilnehmerin eine selbst genähte Kleinigkeit (Täschlein, Loop, Schürzen etc.)  für den örtlichen Adventsbasar spendet. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...